Über mich

„Ich habe mich mit Ernest Shackleton durch die Antarktis geschlagen, Afrika in Zeiten des Kolonialismus erlebt, war Viehzüchter im Outback Australiens, habe im 12. Jahrhundert eine Kathedrale erbaut und beide Weltkriege überlebt. Ich habe Flugzeugabstürze überstanden, mit Rob Cole die Pest besiegt und gemeinsam mit Elizabeth Bennet und Fitzwilliam Darcy die große Liebe entdeckt. Ich war Geheimagent, Mörder, Polizist, Anwalt, Musiker, Drogenkurier, Bergsteiger, Maler, Lebenskünstler und vieles mehr.

Kurzum: ich habe jeden Kontinent bereist, alle Epochen der Geschichte durchlebt und die unterschiedlichsten Berufe ausgeübt. Ich habe bereits Tausend Leben gelebt und freue mich auf unzählige Weitere.“

Hi, ich bin Nadine und meine Büchersucht begleitet mich schon seit ich denken, bzw. lesen kann. Ich liebe es einfach, in fremde Welten und Leben abzutauchen – sei es beim Lesen oder beim Schreiben.

Ich bin 1982 in der Eifel geboren, habe eine Weile in der Nähe von Hamburg gelebt – und bin schließlich im Bergischen Land vor den Toren Kölns gelandet. Das Texten gehört auch zu meinem beruflichen Alltag, besteht hier aber eher aus Pressemitteilungen und Marketingtexten. Mein Herz hängt aber am kreativen Schreiben, am Entwickeln von Plots und Charakteren. Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann einmal – so in 20 oder 30 Jahren – einen von ihnen in einem echten Buch umzusetzen.

Da ich Mama eines wunderbaren fünfjährigen Sohnes bin, fehlt mir leider die Zeit regelmäßig zu schreiben. Aber die Zeit zu lesen nehme ich mir wo es nur geht – und sei es nur 10 Minuten beim Frühstück, in der Bahn, im Café oder beim Mittagessen. Daher trage ich auch immer und überall mindestens ein Buch in der Tasche. Meistens ist meine Tasche bleischwer, weil ich nach wie vor ein Anhänger des gedruckten Buches bin. Ich liebe die Vielseitigkeit von Literatur und lese mich quer durch die Genres – meistens sogar parallel, je nach Lust und Laune.

Neben der Literatur interessiere ich mich für Fotografie, Reisen und Musik. Um den Kopf frei zu kriegen mache ich Yoga & Pilates, gehe ins Studio oder laufen – sofern mein innerer Schweinehund mir nicht dazwischen kommt . Außerdem bin ich ein ziemlicher Genussmensch, liebe gutes Essen, guten Kaffee, einen Tag in der Sauna zu verbringen oder ganz einfach in meinen Kölner Lieblingscafés zu sitzen, Menschen zu beobachten, zu lesen oder zu schreiben. Ich habe ein Faible für Spontanität und probiere auch ganz gerne mal neue Dinge aus, sowas wie tauchen, meditieren – oder eben einen Blog eröffnen .

Warum in Gottes Namen noch ein semiprofessioneller Buchblog?!?

Ich weiß, es gibt gefühlt endlos viele Blogs über Literatur. Warum also noch einen weiteren eröffnen? Ganz ehrlich? Keine Ahnung . Aber ich mache es trotzdem – weil ich damit meine Leidenschaften verbinden kann: lesen und schreiben! Ich bin keine selbsternannte Literaturpäpstin. Ich lese auch nicht nur anspruchsvolle, hohe Literatur, sondern das wonach mir gerade der Sinn steht. Das können Klassiker und anspruchsvolle Werke sein, aber oftmals wird es sich dabei auch um reine Unterhaltungsliteratur handeln. Wer möchte, kann sich gerne sein gewünschtes Leselevel herausfiltern.

Vielleicht habe ich ja Glück und ihr vertraut auf meine Rezensionen. Wenn ich nur einen von euch dazu bringen kann sich ein gutes Buch zu kaufen, am liebsten noch beim Buchhändler vor Ort, hat sich dieser Blog gelohnt.