Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika

Als Mama eines dreijährigen Sohnes, kommen mir natürlich so einige Kinderbücher unter. Für unseren Urlaub in Südafrika hat meine Schwiegermama unserem Sohn Finn ein Kinderbuch geschenkt, das mich total begeistert hat. Ach ja, und unserem Sohn hat es auch gefallen :-).


Kinderbuch Afrika_04Was tut man, wenn die Eltern nicht Zuhause sind und nachts ein aus dem Zoo ausgebrochener Elefant ans Fenster klopft, der gerne nach Afrika möchte? Genau, man begleitet ihn.

In elf wunderschönen Abschnitten erzählt der Spiegel Bestsellerautor Oliver Scherz die Geschichte von Abuu, dem Elefanten, der unbedingt die Steppe und seine Familie in Afrika kennenlernen möchte.

„Ich habe eine große Familie. Eine große Großfamilie. Und obwohl meine Familie so groß ist, habe ich sie noch nie gesehen.“ Er wischt sich den Mund mit der Tischdecke ab. Ein bisschen Höflichkeit muss sein.“

Aber leider weiß Abuu nicht, wo Afrika liegt – und so beschließen die 5-jährige Marie und ihr großer 7-jähriger Bruder Joscha kurzerhand, ihn zu begleiten. Immerhin hat Joscha einen Globus – und so weit kann Afrika ja wohl nicht sein. So begeben sich die drei auf eine spannende Reise – über Berge, Flüsse und Meere, durch die Wüste und den Dschungel bis ins ferne Afrika.

Kinderbuch Afrika_03

 

„Marie! Guck dir die Bäume an!,“ sagt Joscha. Aber Marie kann vor lauter Hören nichts sehen. Aus dem Dickicht kommen die seltsamsten Rufe. Es klingt als würden sich Affen durchkitzeln und als hätten Vögel Schluckauf und als würden Frösche rülpsen. Das Unterholz knistert und es kracht in den Baumwipfeln.“

Während ihrer Reise treffen sie auf die wildesten Kreaturen – auf Bären und Riesenkraken, auf Kamele, Chamäleons, Affen, Nashörner, Schlangen und Löwen.

„Der Bär hat eine Narbe auf der Nase und sein Fell ist struppig. Sein Blick ist gefährlich und seine Zähne sind gelb. Joscha nimmt Marie bei der Hand. „Keine Angst. Ich kenne Bären“, sagt Abuu. Denn er kennt Bernhard. Bernhard wohnt im Bärenhaus im Zoo. Neben dem Elefantengehege.“

Die wilden Tiere schließen die drei Reisenden natürlich schnell ins Herz – und helfen ihnen auf ihrem Weg nach Afrika. Denn auch Elefanten brauchen eine Familie. Immer wieder erzählen Joscha und Marie den Tieren ihre Geschichte.

„Und so rutschen sie Abuus Rüssel hinunter und erzählen mit Händen, Füßen, Fingern und Zehen und allem, was sie bewegen können, ihre Geschichte. Die Geschichte vom Elefanten, der aus dem Zoo ausbricht, um seine Familie endlich zu sehen. Dem kein Gebirge zu hoch ist und kein Fluss zu lang. Der im Meer verloren geht und trotzdem wieder auftaucht. Den selbst die listige Wüste von seinem Weg nicht abbringen kann. Als Joscha und Marie die Krake mit den acht Armen nachmachen und ihre Lider zu Schlitzen verziehen, werden die Augen der Tiere noch größer. So eine Geschichte hat man im Dschungel bisher nie zu hören oder zu sehen bekommen. Die Schimpansen kreischen, die Schlangen fallen sprachlos von den Bäumen und das Chamäleon schnalzt laut mit seiner klebrigen Zunge.“

Ein wunderschönes Kinderbuch über Abenteuer, Freundschaft, Tiere, ferne Länder – und natürlich über Geschwisterliebe. Wir mussten es jeden Abend vorlesen und haben es während unserer Reise wahrscheinlich um die vier mal gelesen. Und selbst mir wurde es dabei nicht langweilig. Ein tolles Kinderbuch, wunderschön illustriert, das auch die Erwachsenen begeistert.

Kinderbuch Afrika_05Kinderbuch Afrika_02

„Der Bär hat schon vieles gesehen. Wölfe, Adler, Bienenstämme. Von Affen hat er einmal gehört. Geschwister aber sind ihm neu. {…} „Wenn man ganz alleine ist, schläft man nicht gut ein…“, sagt der einsame Bär, und Marie versteht ihn gut. „Ich habe Angst, dass ich den Frühling verschlafe, weil mich niemand weckt. Und ich habe Angst, dass mich niemand tröstet, wenn ich einen Albtraum habe. Leben Geschwister immer zusammen?“ „Ja“, antworten Joscha und Marie gleichzeitig. Sie machen fast alles gemeinsam. Ein Leben ohne einander können sie sich gar nicht vorstellen.“

Buchinformationen

Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika von Oliver Scherz, illustriert von Barbara Scholz, erschienen 2014, Thienemann Verlag, 112 Seiten, Altersempfehlung: 6 Jahre (aber für unseren 3-jährigen Sohn ist die Geschichte von Abuu dem Elefanten schon jetzt das Lieblingsbuch)


Genre: Kinderbuch
Subjects: Abenteuer, Afrika, Freundschaft, Geschwister, Kinderbuch, Tiere

Hinterlasse ein Kommentar

*