Nadine Henning, Literaturbloggerin, mit dem Buch Ein wenig Leben von Hanya Yanagihara

Ein rauschhafter Sog! – Ein wenig Leben

“Sein Gehirn erbrach Erinnerungen, sie überfluteten alles andere – er dachte an Menschen, Empfindungen und Ereignisse, an die er seit Jahren nicht gedacht hatte. Geschmäcker erschienen auf seiner Zunge wie durch Alchemie; er roch Dinge, die er seit Jahren nicht…


Genre: Belletristik, Gegenwartsliteratur, Roman, US-Romane
Subjects: Adoption, Anwalt, Architektur, Beruf, Einsamkeit, Freundschaft, Gesellschaft, Glaube, Homosexualität, Jura, Kinder, Kunst, Leben, Lebenswege, Leidenschaft, Liebe, Missbrauch, New York, Schauspiel, Schicksal, Schmerz, Sex, Tod, Trauer, Traum, Trauma, USA, Verlust
Eine Frage der Identität: "Stiller"

Eine Frage der Identität: “Stiller”

„Dass ein Leben ein wirkliches Leben gewesen ist, es ist schwer zu sagen, worauf es ankommt. Ich nenne es Wirklichkeit, doch was heißt das! Sie können auch sagen: dass einer mit sich selbst identisch wird. Andernfalls ist er nie gewesen!“…


Genre: Belletristik, Erzählung, Klassiker, Roman
Subjects: Affäre, Architektur, Ehe, Einsamkeit, Freundschaft, Gesellschaft, Glück, Heimat, Leben, Lebenswege, Leidenschaft, Liebe, Schicksal, Schreiben, Schweiz, Selbstverwirklichung, Tod, USA, Verlust